Zum Inhalt springen

Orthopädie und Unfallchirurgie

Das Ziel unserer Behandlung ist eine schnellstmögliche Schmerzlinderung sowie eine Verbesserung der Beweglichkeit unserer Patienten. Die meisten Beschwerden können durch konservative Therapieverfahren erfolgreich behandelt werden. Es gibt aber auch Krankheitsbilder, bei denen ein operatives Verfahren ein besseres Ergebnis verspricht. In diesen Fällen führen wir auch orthopädische Operationen durch, häufig unter Nutzung minimal-invasiver Technik. Herr Dr. med. Michael Colditz bietet am Standort Volkmarode als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie ein umfangreiches Behandlungsspektrum an. Zur Therapie akuter und chronischer orthopädischer Beschwerden bietet das MVZ in Volkmarode eine Bandbreite an konservativen Behandlungsmöglichkeiten an. Ergänzt wird dieses Angebot durch medizinische individuelle Zusatzleistungen.

Unser hochmotiviertes medizinisches Fachpersonal und Herr Dr. Colditz werden mit Ihnen, nach einem vorab geführten Anamnesegespräch, ausführlich alle weiteren Behandlungsschritte für eine erfolgreiche Behandlung besprechen.

web_Colditz__Dr._Michael.jpg
Dr. med. Michael Colditz
FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. Colditz ist täglich - außer mittwochs - im MVZ am Standort Volkmarode anzutreffen.

Dr. med. Stefanie Gottstein
Dr. med. Stefanie Gottstein
FÄ für Orthopädie und Unfallchirurgie

Frau Dr. Gottstein ist immer mittwochs im MVZ am Standort Volkmarode anzutreffen.

Behandlungsangebot
Konservative Orthopädie

Dr. Colditz und das medizinische Fachpersonal kümmern sich um jegliche Gelenkerkrankungen. Kommen Sie gerne zu einem Vorstellungstermin zu uns und unser Praxisteam wird mit Ihnen alle weiteren Behandlungsmöglichkeiten besprechen.

Arthrose ist eine chronische Erkrankung. Wird die Arthrose früh genug erkannt, kann sie mit gezielten Therapien stark verzögert oder sogar gestoppt werden. Bei fortgeschrittener Arthrose können die Symptome durch eine gezielte Therapie verringert werden. Die Arthrosetherapie richtet sich also vor allem nach dem Verlauf und dem Stadium der Erkrankung. Mögliche Therapieformen sind hier beispielsweise medikamentöse Behandlungen, Ernährungsberatung und Gewichtreduzierung, Injektionsverfahren, Einlagen, Muskeltraining oder Physiotherapie.

Ziel der Chirotherapie ist es Funktionsstörungen des Bewegungsapparates zu behandeln und somit Schmerzen zu lindern und die normale Beweglichkeit wieder herzustellen.

Rückenschmerzen sind weit verbreitet und die Ursachen dafür sind vielfältig. Mit Hilfe von Injektionen, einer minimal-invasive Therapieform, können die Schmerzen gelindert und auf einen operativen Eingriff oftmals verzichtet werden. Bei der Infiltration wird unter örtlicher Betäubung ein schmerzstillendes Medikament in den betroffenen Bereich injiziert. Der Wirkstoff hemmt dabei die Entzündung und stoppt die Weiterleitung von Schmerzsignalen. Vor allem akute oder chronischen Wirbelsäulen- oder Gelenkbeschwerden können durch die Infiltration gut behandelt werden.

Als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie behandelt Dr. Colditz alle möglichen Sportverletzungen.

Hier drunter fallen Verletzungen des Bewegungsapparats, also der Knochen, der Muskulatur, Sehnen oder Bänder sowie die Wundversorgung. Im MVZ HEH Volkmarode bieten wir dienstags und freitags Wundsprechstunden an.

Unsere Ärzte führen vor operativen Eingriffen umfangreiche Gespräche mit Ihnen durch, um Sie bestmöglich über die bevorstehende Operation aufzuklären und vorzubereiten. Die Nachbehandlung ist in vielen Fällen genauso wichtig, wie die Operation selbst. Ihr behandelnder Arzt bespricht mit Ihnen im Nachsorgegespräch den aktuellen Stand nach der Operation und den weiteren Verlauf einer evtl. weiterführenden Nachbehandlung. Unser Praxisteam steht Ihnen nach einem operativen Eingriff mit einer optimalen Wundversorgung zur Verfügung.

Die Stoßwellentherapie wird bei orthopädischen Beschwerden, wie beispielsweise Kalkschulter, Fersenschmerzen oder Tennisellenbogen angewandt. Durch die erzeugten Druckwellen wird in tiefer gelegenen Körperregionen Energie freigesetzt, wodurch erkranktes Gewebe gereizt wird und die Durchblutung und der Zellstoffwechsel angeregt werden. Dieses Therapieverfahren ermöglicht eine Regeneration der betroffenen Bereiche ohne Haut und Muskulatur durch einen operativen Eingriff zu schädigen. 

Die Akupunktur ist eine Therapiemethode und Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Durch feine Nadelstiche werden dabei gezielte Punkte getroffen, die Blockaden lösen und schmerzlindernd wirken. Die Akupunkturtherapie wird zur Behandlung bestimmter Schmerzarten angewandt aber auch zur Linderung von Übelkeit und Erbrechen. Spannungskopfschmerzen, Kniearthrose-, Kopf- oder Rückenschmerzen können beispielsweise durch die Akupunktur deutlich gelindert werden.

Das Kineso-Tape ist ein elastisches Pflaster, das bei Verletzungen oder Entzündungen von Muskeln, Bändern oder Gelenken als Stabilisierung dient, ohne die Beweglichkeit einzuschränken. Das Kinesio-Tape aktiviert und unterstützt die Selbstheilungskräfte des Körpers. 

Das Schröpfen ist ein Therapieverfahren, bei dem durch erhitzte Schröpfgläser, oder durch Absaugen der Luft aus den Gläsern, auf einem begrenzten Hautareal ein Unterdruck erzeugt wird. Das Schröpfen hilft gegen Schmerzen, Muskelverspannungen Kniegelenksarthrose, Schulter-Arm-Syndrom, Tennisellenbogen, Hexenschuss und vieles mehr. Am häufigsten werden beim Schröpfen Rücken, Arme und Beine behandelt.

Bei der Hyaluronsäure-Injektion wird synthetische Hyaluronsäure in die betroffene Stelle des Gelenks injiziert. Hyaluronsäure ist ein natürlicher Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit, die als Schmiermittel und Stoßdämpfer der Gelenke wirkt. Durch das Injizieren werden die durch den Gelenkverschleiß verursachten Schmerzen gelindert und die Funktionsfähigkeit wieder erhöht.


Ihre Gesundheit in besten Händen